SPD zu Gast in der Büchner-Schule

Veröffentlicht am 05.06.2008 in Ortsverein

Schülersprecherinnen der Büchner-Schule mit Tobias Frommann und Lehrer Christian Müller

Statt Mathe und Deutsch, Politik auf dem Stundenplan
Die Jugendgewalt war Thema bei Schulbesuch

Auf Einladung des Gemeinschaftskundelehrers Christian Müller, besuchte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Juso-Kreischef Tobias Frommann die Klasse 2 des Berufeinstiegsjahres (BEJ) der Luise-Büchner Schule in Freudenstadt.

Statt Mathe und Deutsch standen an diesem Morgen, Themen wie die zunehmende Gewalt unter Jugendlichen, das begleitete Fahren mit 17 Jahren, das Nichtraucherschutzgesetz und die Einrichtung eines Jugendgemeinderates im Mittelpunkt.

Hierbei versuchte Tobias Frommann den Jugendlichen Beweggründe für politische Entscheidungen näher zu bringen. So versuchte er zusammen mit Lehrer Christian Müller einige Schülerinnen, die sich von dem neuen Nichtraucherschutzgesetz diskriminiert sehen, davon zu überzeugen, dass es eben auch die Nichtraucher sind, die sich von den Rauchern diskriminiert fühlen und hoben die Statistik des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die belegt dass in Deutschland jährlich über 3000 Menschen an den Folgen des Passivrauches sterben. Dass Politik und Demokratie oftmals auch bedeute, Kompromisse bei Meinungsverschiedenheiten eingehen zu müssen, brachte daraufhin auch die Schülerinnen ins Nachdenken.

Die neusten Entwicklungen im Bereich der Jugendgewalt, machten alle Anwesenden betroffen. Insbesondere auch die stark zunehmende Gewalt unter Mädchen. Ziel muss es sein, keine Toleranz gegenüber Gewalt zu zeigen. Man dürfe Gewalt unter Jugendlichen nicht erst bekämpfen, wenn sie sichtbar wird, viel mehr müsse man nach den Wurzeln der Gewalt suchen, forderte Frommann. Er lud die Schüler und das Lehrerkollegium am 13.Juni zu einem eigens zu diesem Thema veranstalteten Diskussionsforums der Jusos im Sportcafé Dobel, mit Experten aus Kreis und Land ein. Das Ziel der Veranstaltung soll sein, die zunehmende Jugendgewalt gemeinsam besser in den Griff zu bekommen

Für großen Gesprächsbedarf unter den Jugendlichen sorgte auch das Thema Führerschein mit 17. Mehr Freiheit und Verantwortung bedeute es für junge Menschen, bereits mit 17 Jahren eine Fahrerlaubnis zu bekommen. Jedoch die Voraussetzung, dass eine Begleitperson mitfährt die mindestens 30 Jahre alt und bereits seit 5 Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, stieß auf Kritik der Jugendlichen. ‚Soll ich jetzt mit meiner Mama in die Disco fahren’, fragte eine Schülerin. Viel lieber wäre den Jugendlichen hier eine volle Fahrerlaubnis bereits mit 16 Jahren analog dem amerikanischem Vorbild.

Dass Politik gar nicht so langweilig ist und man als Jugendlicher durchaus Mitsprachemöglichkeiten habe, erklärte Tobias Frommann an dem Beispiel eines Jugendgemeinderates. Die abschließende Forderung aller Anwesenden war, statt Politik für Jugendliche, mehr transparente Politik mit Jugendlichen zu machen.

(Bildunterschrift: Lehrer Christian Müller links und Tobias Frommann rechts, umrahmt von den Schülersprecherinnen der Klasse 2 BEJ der Luise-Büchner Schule)

 

WebsoziInfo-News

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

26.09.2022 16:00 Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa
Der Wahlsieg der Neofaschistin Meloni ist eine schwere Hypothek für Europas Zusammenhalt. Die konservative Europäische Volkspartei unter Führung von Manfred Weber hat den Aufstieg Melonis befördert. Deutschland wird jetzt gefordert, praktische Lösungen für die vielen europäischen Krisenaufgaben zu finden. „Dieser Tag ist ein bitterer Tag für alle, die ein starkes und demokratisches Europa wollen. Mit… Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa weiterlesen

22.09.2022 21:30 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23 Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:980202
Heute:34
Online:1