Vorstand

Ortsvereinsvorsitzender


Volker Schmitz

Volker Schmitz Salenbergstr. 47 72250 Freudenstadt E-Mail: schmitz.fds@t-online.de Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder Beruf: Krankenversicherungsangestellter Mitgliedschaften: SPD, Förderkreis JUZ, Imkerverein FDS, Verdi Politische Interessensschwerpunkte: Kommunalpolitik, Wirtschaft, Familie und Jugend Vorbilder: Friedrich Wilhelm Raiffeisen, August Bebel, Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und mein Großvater Wilhelm Ziegler (Landwirt in FDS und gegen die Nationalsozialisten) Freizeitaktivitäten: Hobbyimker, Campingreisen Warum in der SPD: Weil die SPD seit ihrer Gründung immer für Demokratie und Gleichberechtigung kämpfte. Weil die SPD bereits 1918 das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt hat. Weil die SPD gegen das Ermächtigungsgesetz 1933 gestimmt hat. Weil die SPD deshalb die einzige Partei ist, die ihren Namen nach 1945 nicht ändern musste Weil die SPD die lange Tradition der sozialdemokratischen Friedenspolitik weiterhin umsetzt (siehe Irak-Krieg) Weil die SPD sich für die Umverteilung im staatlichen System zugunsten eines sozialen Staates einsetzt. Weil Gleichheit und Gerechtigkeit in der SPD nicht nur Worthülsen sind. Weil die SPD in jüngster Vergangenheit die einzige Partei war, die sich traute, grundlegende Reformen umzusetzen obwohl dabei klar war, dass sie Wähler verlieren würde. Weil ich mich durch meine Mitgliedschaft zu diesen sozialdemokratischen Tugenden bekenne. Weil Demokratie nur funktioniert, wenn der einzelne Bürger mitmacht und sich einbringt.

 

Stellv. Ortsvereinsvorsitzender


Sadik Varol

Sadik Varol Bahnhofstr. 31 72250 Freudenstadt E-Mail: Sadik.Varol@gmx.de Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder Beruf: Hausmeister, Angestellter an der Realschule Freudenstadt Politische Interessen: Soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Weltfrieden, Frauenrechte, Umweltschutz Hobbies: Aktives Mitglied der Theatergruppe 'Studio-Bühne' seit 2004 Weitere Aktivitäten: 2. Vorsitzender der Alevitischen Dachorganisation Baden-Württemberg 2000-2005 Gründer des Alevitischen Vereins Freudenstadt Vorstandsmitglied in der Förderation Alevitische Gemeinde Köln von 2003-2005 Mitglied im Deutschen Roten Kreuz (DRK)

 

Kassierer


Eberhard Haug

Eberhard Haug Sonnenhalde 5 72250 Freudenstadt E-Mail: EBERHARDHAUG@kabelbw.de Familienstand: Verheiratet Beruf: Sonderschullehrer Mitgliedschaften: Tierschutzverein, AWO, Umweltzentrum, Jugendzentrum, ASB, TSV Freudenstadt, NGZ, Initiative gegen Rechts, Verkehrsclub Deutschland Politische Interessen: Stadtentwicklung, Umweltschutz, Regen. Energien, Sanfter Tourismus, Bildungs- und Jugendpolitik Vorbilder: Fritz Fischer (Träger der Bürgermedaille Freudenstadt) Hobbys: Sport, Wander, Nordsee

 

Beisitzer


Tobias Frommann

Tobias Frommann Albert-Schweitzer Str. 21 72250 Freudenstadt Tel.: 07441/869379 E-Mail: Tobias.Frommann@t-online.de Familienstand: Verheiratet Beruf: Angestellter Mitgliedschaften: Bürgerinitiative gegen Rechts, Jusos, VfB Stuttgart  Politische Interessen: Jugend-/Bildungspolitik, Sozial-/Gesundheitspolitik, Wirtschaftspolitik Vorbilder: Geschwister Scholl, Helmut Schmidt Freizeitaktivitäten: Musik, Sport, Kino Warum in der SPD: Wegen der traditionellen sozialdemokratischen Friedenspolitik. Weil die SPD für Gleichstellungspolitik und Generationengerechtigkeit steht. Die SPD geht unpopuläre, aber notwendige Reformen an. Weil sich die SPD seit über 140 Jahren zu ihren Werten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität bekennt.

 

Beisitzer


Ulrich Kornhaas

Ulrich Kornhaas Tripsenweg 20, 72250 Freudenstadt Tel.: 07441/9150597 Familienstand: Verheiratet, Beruf: Dipl.-Ing. Verfahrenstechnik, Geschäftsführer

 

Beisitzer


Heiner Geighardt

Heiner Geighardt Hirschkopfstr. 13, 72250 Freudenstadt Telefon.: 07441-924742 heiner.geighardt@freenet.de

 

Beisitzer


Ludwig Hoferer

Ludwig Hoferer Glaswaldstr. 14, 77776 Bad Rippoldsau - Schapbach E-Mail: hofererclan@web.de Telefon: 07440 2 91 Familienstand: Verheiratet

 

Beisitzerin


Regine Haug

Regine Haug Lauterbadstr. 29 72250 Freudenstadt REGHAU@web.de

 

Beisitzer


Karl Müller

Karl Müller Stadtrat in Freudenstadt und Ortschaftsrat in Dietersweiler. Telefon: 07441 7000 E- Mail: karl.mueller1@hotmail.de

 

Beisitzer


Manfred Kohl

Manfred Kohl Talstr. 264 72250 Freudenstadt E-Mail: Familie_Kohl@gmx.de Familienstand: Verheiratet Beruf: Rentner Mitgliedschaften: IG Medien, AWO, DLRG Politische Interessen: Arbeitnehmer- und Sozialpolitik Vorbilder: Willy Brandt Hobbys: Schwimmen, Briefmarkensammeln, Lesen Warum in der SPD: Um den Sozialstaat zu erhalten

 

Beisitzer


Ramon Kara

Ramon Kara Gemeinderat in Bad Rippoldsau - Schapbach, Hansjakobstr. 4, 77776 Bad Rippoldsau Schapbach Telefon: 07440928286 E-Mail dreirat@web.de

 

WebsoziInfo-News

08.12.2019 20:16 Beschlüsse und Anträge des Bundesparteitages
weiterlesen auf https://indieneuezeit.spd.de/beschluesse/

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:980130
Heute:117
Online:1