Interkommunale Zusammenarbeit “Tal der Tiere”

Veröffentlicht am 10.08.2013 in Pressemitteilungen

Unter dem Motto mehr 'Interkommunale Zusammenarbeit* hatten sich Sozialdemokraten des SPD-Ortsvereins Freudenstadt und der Gemeinderatsfraktion auf die Räder geschwungen, um über den Kienberg, den Salzleckerweg nach Bad Rippoldsau-Schapbach zu radeln.

Über das Wald-Kultur-Haus gelangte man schnell in den “Alternativen Wolf und Bären-Park”. Trotz glühender Hitze zeigten sich Poldi, Schappi, Ben, Kaja, Leonie und Jurka den Besuchern, indem sie sich auch ausgiebig im Wasser abkühlten. Manch radgestresster SPD-Aktivist hätte gerne mit ihnen getauscht. Leider hatten die 3 Wölfe sich gut getarnt im Gebüsch versteckt.

Weiter ging es zur Vesperstube “Alte Tränke”, in der sich die kommunalpolitisch interessierten SPD-Politiker, darunter u. a. der Freudenstädter SPD Vorsitzende Tobias Frommann und SPD-Kreisrat Eberhard Haug mit Bürgermeister Bernhard Waidele trafen. Letzterer stellte das parallel zum Nationalpark zu entwickelnde “Tal der Tiere” vor. Klar war allen Teilnehmern, dass nur gemeinsam, Freudenstadt mit Bad Rippoldsau-Schapbach und Bad Peterstal-Griesbach eine regionale Anstrengung zum Erfolg führen würde.
Verständnis wecken für ein Tal am westlichen Ende des Landkreises,
gemeinsam für eine intakte Natur und Bewerbung der Naturschönheiten dieses Teils des Landkreises werben, darin waren sich alle Teilnehmer einig.

Alte ehemalige Wildtierrassen, ein Streichelzoo, Perlen entlang des auszubauenden Wolftalradweges von der Alexanderschanze bis nach Wolfach, das erweckt Aspekte des touristischen Mehrwerts.
“Wenn wir alle die touristischen Schätze unserer Region gemeinsam vermarkten, dann werden wir auch gemeinsam Erfolg haben”, so Bernhard Waidele in seinem Schlussapell.
Noch sei es Zeit, nachdem der SPD-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Claus Schmiedel am vergangenen Dienstag das Tal der Tiere besucht hat und positive Zeichen für solch ein touristisches Alleinstellungsmerkmal bekundet hat. “Es ist höchste Zeit, dass man sich interkommunal zusammen tut und gemeinsam die Zukunft des Tourismus in die Hand nimmt!”, so Freudenstadts SPD- Fraktionsvorsitzender Eberhard Haug.

(Bildunterschrift: v. l. n. r. Tobias Frommann, Dr. Manfred Hüllemann, Bernhard Waidele, Rolf Egeler, Eberhard Haug)

 

WebsoziInfo-News

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

15.09.2020 08:08 Aufnahme von Schutzsuchenden aus Moria: Hilfe leisten – jetzt!
Die SPD erhöht den Druck auf die Union im Streit über humanitäre Hilfe nach der Brandkatastrophe im griechischen Lager Moria. Es geht um schnelle Hilfe vor Ort, die Aufnahme von mehr Geflüchteten sowie mehr Einsatz für eine europäische Lösung. „Wir müssen weitaus mehr tun“, sagt Vizekanzler und Kanzlerkandidat Olaf Scholz. „48 Stunden sind, glaube ich,

08.09.2020 20:58 Daldrup/Kaiser zur Förderung von Smart Cities
32 Kommunen für Smart City Modellprojekte ausgewählt Heute wurde die zweite Staffel der „Modellprojekte Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich für die zweite Förderrunde deutschlandweit 86 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:980130
Heute:25
Online:1