Grüntal-Frutenhofen ein Ortsteil mit Zukunft

Veröffentlicht am 19.03.2013 in Kommunalpolitik

S-Bahnhaltestelle wird sich positiv auswirken – SPD auf Ortschaftstour

Vielleicht hat Grüntal-Frutenhofen nicht so viel Geld aber eines hat es: Leute, die für den Ortsteil anpacken.
Von der Altwehr, die die Wassertretanlage und Sitzbänke in Ordnung halten über Rentner, die Friedhofswege mähen und splitten bis zum Ortschaftsrat selbst, der Teile der maroden Friedhofshecke entfernt, erzählt Willi Armbruster nicht ohne Stolz.

Der Ort habe 1150 Einwohner, Tendenz steigend. 6 Bauplätze seien in der Bauplatzbörse aufgeführt. Er habe dauernd Bauplatzanfragen und fahre auch mit den Interessenten zu den auf dem Immobilienmarkt befindlichen Grundstücken, so Armbruste zu den Stadträten und interessierten SPD-Mitgliedern. Leerstände von Häusern seien derzeit keine Problem. Trotzdem solle der Abriss in der Ortsmitte, manchmal sei der Denkmalschutz zu ausufernd, besser ermöglicht werden, um Ortskernsanierung zu erleichtern, so Armbruster weiter.

Er bedauert, dass es keinen Einkaufsladen mehr gibt. Aber ohne eine Veränderung der Kultur des Einkaufens wird sich da wohl nichts ändern.
Dafür wird der mit der Kirchengemeinde in Kooperation erstellte und organisierte "Bürgertreff sehr gut angenommen.

Von Volker Schmitz auf einen eventuellen Bauernhofkindergarten angesprochen, begrüßte der Ortsvorsteher diese Überlegungen. "Wir werden ja sonst alle "Lebensmittelanalphabeten", wenn die Kinder nicht die Möglichkeit haben zu erfahren und im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen", woher Lebensmittel kommen", so der ehemalige Landwirt.

Und als ihm Stadtrat Elmar Haug drei Wünsche einer Fee anbot, braucht er nicht lange zu überlegen: Den Ausbau der Hallwanger Straße mit einem Gehwerg, die Entschärfung der zu engen Kurve in der Forchenkopfstraße und die Renovierung der Kirchentreppe sowie im Rahmen des Schwarzwaldprogramms einen asphaltierten Feldweg vom Schützenhaus ins Tal, der im Winter auch als Rodelbahn genutzt werden kann. Die SPD wünscht ihm Glück bei der Erfüllung seiner Anliegen und hofft, die Fee möge nicht merken, dass es vier Wünsche sind.

 

WebsoziInfo-News

04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:980138
Heute:5
Online:2